Import-Medikamente für Patienten2019-08-30T11:34:24+02:00

Import-Medikamente für Patienten
Das Original. Nur preiswerter.

Sie möchten sparen, jedoch nicht an Ihrer Gesundheit?

Ein guter Grund für Import-Arzneimittel von kohlpharma, denn diese senken die Kosten bei gleicher Qualität und Sicherheit.

Ganz zu Ihrem Vorteil: Sie erhalten weiterhin das Originalpräparat, ohne aus Kostengründen zu einem sogenannten Nachahmerprodukt (Generikum) wechseln zu müssen.

Von diesem Preisvorteil profitieren sowohl Ihre Krankenkasse als auch Sie selbst bei der Zuzahlung Ihres Patientenanteils. Beim Kauf von Medikamenten, die Sie vollständig selbst bezahlen müssen (z. B. die Anti-Baby-Pille), oder wenn Sie privat versichert sind, kommt Ihnen die Ersparnis vollständig zugute.

Wie macht kohlpharma das?

Andere Länder, andere Preise: Das Importverfahren

Preisunterschiede für gleichartige oder sogar identische Produkte in verschiedenen Ländern führten schon immer zum Import in Länder, in denen diese Produkte teurer sind. Sie kennen dies von Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs.

Gleiches gilt auch für Arzneimittel: kohlpharma kauft das Medikament des Original-Herstellers in einem EU-Land, in dem es billiger ist, und kann es deshalb in Deutschland zu einem niedrigeren Preis als das Originalpräparat anbieten.

Zudem sind viele Medikamente – insbesondere solche, die neu auf den Markt kommen – in den ersten Jahren patentgeschützt. Für diese Präparate sind Import-Arzneimittel die einzige Alternative, wenn Sie als Patient bei gleicher Qualität Geld sparen möchten.

kohlpharma ist sehr anspruchsvoll bei der Wahl seiner Lieferanten von Import-Arzneimitteln.

Egal ob privat oder gesetzlich versichert: Mit Arzneimitteln von kohlpharma bekommen Sie als Patient, was Sie erwarten: Ihr Marken-Präparat – aber zum besseren Preis.

Vorteile von Import-Medikamenten für Patienten:

Import-Arzneimittel von kohlpharma…

…sind günstiger als das Original

Allein dadurch, dass Patienten statt des „Originals“ einen Import erhalten, sparen die Krankenkassen in Deutschland pro Jahr rund 260 Millionen Euro ein*.

Doch auch Sie als Patient können direkt sparen: Als privat Versicherter zahlen Sie den günstigen Preis des Import-Arzneimittels; als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse profitieren Sie von geringeren Eigenanteilen.

*Quelle: PROGNOS Studie „Finanzielle Auswirkungen des Imports von Arzneimitteln auf das Gesundheitswesen“, November 2018

…wirken wie das Original

Import-Arzneimittel von kohlpharma sind Präparate der Original-Hersteller und keine Nachahmerprodukte.

…sind sicher wie das Original

kohlpharma unterliegt denselben gesetzlichen Anforderungen und wird von denselben Aufsichtsbehörden kontrolliert wie jeder andere Arzneimittelhersteller auch.

…sind das Original. Nur preiswerter!

Uta Moritz - Patienten Testimonial Import-Arzneimittel von kohlpharma


„Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass die Medikamente meines Vaters importiert sind. Denn es gibt keinen Unterschied zu den deutschen Präparaten und so können wir als Privatpatienten doch eine ganze Menge Geld sparen.“

Uta Moritz,
Remscheid

>> Mehr Kundenstimmen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Worin besteht der Unterschied zwischen Original und Import?2019-08-20T12:25:52+02:00

Import-Arzneimittel sind immer Originale, d. h. es handelt sich immer um Präparate der Originalhersteller.

Import-Arzneimittel sind identisch mit dem deutschen Originalpräparat. Sie entsprechen in Bezug auf Wirkstoff, Darreichungsform und Art der Anwendung dem „deutschen Original“. Lediglich die pharmazeutisch nicht wirksamen Bestandteile wie z. B. Hilfsstoffe, Farb- oder Geschmackstoffe dürfen sich vom deutschen Originalpräparat unterscheiden.

Wo kommen Import-Arzneimittel her?2019-08-20T15:18:46+02:00

Import-Arzneimittel von kohlpharma werden ausschließlich aus Mitgliedsländern der EU und EFTA (Europäische Freihandelsassoziation) importiert.

Wie bekomme ich als Patient kohlpharma Import-Arzneimittel?2019-08-20T12:25:31+02:00

Sie können unsere Medikamente bundesweit in jeder Apotheke auf Rezept bekommen bzw. unsere nicht verordnungspflichtigen Präparate kaufen.

Auch Ihr Arzt kann kohlpharma Import-Arzneimittel verordnen. Sprechen Sie Ihren Arzt oder Apotheker gezielt auf kohlpharma Importe an.

Welche Vorteile hat meine Krankenkasse?2019-08-20T12:25:04+02:00

Insgesamt werden durch die Abgabe von Import-Arzneimitteln allein in Deutschland pro Jahr rund 260 Millionen Euro* direkt eingespart, d. h. allein dadurch, dass statt des „deutschen Originals“ ein Import abgegeben wird.

Hinzu kommen indirekte Einsparungen durch das Vermeiden von Preiserhöhungen bei den Bezugsarzneimitteln, denn Importe sind während der Dauer des Patentschutzes deren einzige Konkurrenz und haben deshalb eine preisdämpfende Wirkung.

* Quelle: PROGNOS Studie „Finanzielle Auswirkungen des Imports von Arzneimitteln auf das Gesundheitswesen“, November 2018

Welche Vorteile habe ich als Patient?2019-08-20T12:25:14+02:00

Patienten, die privat versichert oder beihilfeberechtigt sind, profitieren direkt vom günstigeren Preis eines Imports im Vergleich zum „deutschen Original“.

Ähnlich ist es bei gesetzlich Versicherten. Sie profitieren von den günstigeren Preisen, da Eigenanteil und Zuzahlung niedriger ausfallen können.

Was sind Reimport-Medikamente?2019-08-20T15:18:28+02:00

Reimporte sind Arzneimittel, die in Deutschland hergestellt und vom Hersteller zum Verkauf in Länder der EU exportiert werden.

Als Reimport-Medikamente werden sie von kohlpharma wieder nach Deutschland zurückgebracht und hier an Apotheken und den pharmazeutischen Großhandel verkauft.

Was sind Parallelimporte?2019-08-20T15:18:20+02:00

Parallelimporte sind Arzneimittel, die der Originalhersteller in Ländern der EU produziert. Diese werden anschließend sowohl vom Originalhersteller als auch vom Importeur, also „parallel“ zueinander, wieder nach Deutschland importiert.

Etwa 90% der Import-Präparate sind Parallelimporte, d. h. sie werden auch vom Originalhersteller nach Deutschland importiert und hier als „deutsches Original“ verkauft.

Was sind Import-Arzneimittel?2019-08-21T13:52:04+02:00

Import-Arzneimittel sind Originale. Diese stellt der Original-Hersteller in der Regel für mehrere Länder her.

Importierte Arzneimittel sind identisch mit dem Präparat, das der Hersteller selbst in Deutschland anbietet. Das heißt, sie entsprechen diesem in Art und Menge des Wirkstoffs, Darreichungsform und Art der Anwendung.

Warum sieht die Verpackung manchmal anders aus?2019-08-20T15:18:11+02:00

Es kann vorkommen, dass identische Arzneimittel aus verschiedenen EU-Ländern unterschiedliche Packungen haben.

Trotzdem handelt es sich dabei um dasselbe Produkt vom selben Hersteller. Es besteht die gesetzliche Pflicht, Import-Arzneimittel in deutscher Sprache zu kennzeichnen.

kohlpharma produziert daher Aufkleber und Packungsbeilagen in deutscher Sprache. Teilweise produzieren wir sogar komplett neue Verpackungen, sogenannte Europackungen.

Sind Reimporte und Nachahmerpräparate (Generika) identisch?2019-08-20T12:25:46+02:00

Nein. Mit einem Import-Arzneimittel bekommen Sie das Original-Markenpräparat des Originalherstellers, während Generika nach Ende der Patentlaufzeit eines Medikaments durch andere Pharmaunternehmen „nachgebaut“ werden.

Es handelt sich dann um sogenannte Nachahmerpräparate, bei denen der Wirkstoff zwar der gleiche ist, jedoch einen anderen chemischen Aufbau als das Original haben kann. Auch Hilfsstoffe können sich unterscheiden. Unter Umständen kann dies zu einer veränderten Wirkstofffreisetzung im Körper führen.